HERZLICH WILLKOMMEN

Unser eigenes Gemüse anbauen! Mitgestalten, mitarbeiten, gemeinsam ernten und verteilen - die Schaffhauser Gemüsekooperative "bioloca" nimmt Form an. Wir sind ein bunter Haufen von engagierten Menschen, die bei der Produktion bis zum Konsum unserer Nahrung neue Wege gehen. Wir wollen biologisch produziertes Gemüse, frisch vom Feld, ohne lange Transportwege, welches fair für Mensch, Natur und Umwelt angebaut wurde und sind bereit, hierfür aktiv mitzuarbeiten. Wer bei uns mitmacht, der bezahlt nicht für das einzelne Rüebli oder den Salat, sondern beteiligt sich solidarisch an den Kosten für den Anbau. Dafür gibt es jede Woche eine volle Tasche frisches Bio-Gemüse aus eigenem Anbau, eine tolle Gemeinschaft und die Möglichkeit, selber in der Erde zu wühlen oder sich anderweitig nützlich zu machen.

UNSER FELD

Unser Feld liegt auf dem Betriebsgelände des Bauernhofes Chlaffental in Neuhausen am Rheinfall. Nahrhafter Boden, Wasser, die nötige Infrastruktur in nächster Nähe und ein Betriebsleiter-Ehepaar, welches von der Idee einer Kooperative begeistert ist, bieten die idealen Grundlagen für den Anbau unseres Gemüses. Ein erfahrener Gärtner sorgt dafür, dass mit Hilfe der Vereinsmitglieder auf rund einer halben Hektare Land das Gemüse auch wirklich gedeiht. Angebaut werden die unterschiedlichsten Gemüsesorten, wie Spinat, Brokkoli, Kohlrabi, Lauch, Fenchel und so weiter. Ein Folientunnel ermöglicht, dass im Winter Nüssler und asiatische Salate und im Sommer Tomaten, Peperoni, Zucchetti, Gurken und Auberginen geerntet werden können. Der Hof wird von der Familie Weber-Bühler seit 2015 biologisch bewirtschaftet. Nebst Pensionspferden, ein paar Kühen, Hühnern und Kleintieren bauen sie Saatgetreide und Mais an, aber auch Rüebli und Kartoffeln, welche ebenfalls in die Gemüsetasche der Vereinsmitglieder wandern werden.

WIE ES FUNKTIONIERT

Ein Gemüseabo bedeutet jeweils ein Jahr lang jede Woche frisches, saisonales und biologisch produziertes Gemüse. Das gesamte Gemüse, welches auf dem vereinbarten Feld in Neuhausen geerntet werden kann, wird unter den Vereinsmitgliedern verteilt. Einmal wöchentlich ist Erntetag. Mit Hilfe der Mitglieder wird das Gemüse geerntet und in Taschen abgepackt. Diese werden in Depots in der Stadt Schaffhausen und Neuhausen am Rheinfall (und je nach Wohnort der Mitglieder auch an weiteren Orten) verteilt, wo sie abgeholt werden können. Die Standorte der Depots können von den Mitgliedern mitbestimmt werden.

Eine Gemüsetasche ist für einen Haushalt mit zwei Personen gerechnet. Wem dies zu viel Grünzeug ist, schaut, dass er seine Gemüsetasche mit jemandem teilt. Wer mehr Gemüse isst, kann auch zwei Abos lösen. Jedoch kennt das Gemüse keine Ferien. Wer mal weg ist und die Tasche nicht verwenden kann, sorgt selber dafür dass Freunde oder Bekannte in den Genuss des Inhalts kommen oder wendet sich an uns.

MITGLIEDSCHAFT

Gemüseabo

Wer mitmacht, bezahlt für eine Gemüsetasche einen Jahresbeitrag von 1100 Franken. Da im ersten Jahr erst ab ca. Anfang Juni das erste Gemüse geerntet und verteilt werden kann, gilt für 2016 ein reduzierter Abopreis von 780 Franken. Mit den Erträgen aus den Gemüseabos werden die laufenden Kosten wie das Saatgut, der Lohn des Gärtners, die Arbeit des Bauern oder die Miete der Räume bezahlt und damit der Anbau des Gemüses für das gesamte Jahr ermöglicht. Das Risiko tragen die Mitglieder gemeinsam - fällt eine Ernte kleiner aus, landet auch weniger Gemüse in den Taschen, wächst das Gemüse üppig, fallen die Taschen voller aus. Die Abobeiträge werden jeweils halbjährlich oder jährlich im Voraus fällig, damit die laufenden Kosten bezahlt werden können.

Mitarbeit

Als Teil der Gemeinschaft, hilft jeder der mitmacht auch bei den diversen Arbeiten mit, die anfallen. Dabei ist für ein Gemüseabo der Einsatz an vier Tagen (oder acht Halbtagen) pro Jahr vorgesehen. Ein Teil dieser Einsätze sollte nach Möglichkeit in den Gruppen Verteilen, Ernten und Rüsten geleistet werden, damit jede Woche sichergestellt ist, dass das Gemüse auch wirklich in den Depots landet. Die anderen Einsätze können bei Arbeiten auf dem Feld, beim Jäten, der Organisation von Festen oder an Aktionstagen geleistet werden. Wer zeitlich so engagiert ist, dass die Einteilung in den festen Gruppen nicht möglich ist, kann nach Absprache auch alle Einsätze frei wählen. Die Mitglieder können sich für die Arbeiten selber über einen internen Bereich eintragen, der auf der Homepage zu finden ist.

Beteiligungsscheine

Bei Eintritt in den Verein erwirbt jedes Mitglied einmalig mindestens einen Beteiligungsschein von 250 Franken. Für den Bezug eines Gemüseabos sind mindestens zwei Beteiligungsscheine nötig. Mit dem Beteiligungsscheinkapital werden die langfristigen Investitionen wie Maschinen, Folientunnel und Arbeitsgeräte getätigt. Bei Austritt aus dem Verein besteht das Anrecht auf Rückzahlung des Beteiligungsscheines, sobald es die Finanzen zulassen.

GEMÜSEABO

unused!

ÜBER UNS

Nach einer intensiven Vorlaufzeit, haben wir am Donnerstag, 12. November 2015 den Verein "bioloca" gegründet. Im Vorstand sind Nora Winzeler (Präsidentin), Daniela Furter, Linda De Ventura, Jürgen Weber, Mirjam Böhm und Fabian Berger aktiv. Die Arbeiten im Vorstand werden alle ehrenamtlich geleistet, hingegen gibt es für die Vorstandsmitglieder gratis Gemüse. Wir treffen uns regelmässig zur Organisation der anstehenden Arbeiten. Wer Lust hat, sich über das normale Mitgliederdasein hinaus im Verein zu engagieren, ist herzlich willkommen.


MITGLIED WERDEN

Wer Mitglied werden will, füllt das Beitrittsformular aus und erhält von uns ein E-Mail, welches die Aufnahme bestätigt. Mit dem Einreichen des Beitrittsformulars werden die Statuten und das Betriebsreglement anerkannt. Um als Aktivmitglied Gemüse beziehen zu können, müssen einmalig mindestens zwei Beteiligungsscheine à Fr.250.- gekauft werden. Gönnermitglied zu werden ist bereits mit dem Kauf eines Beteiligungsscheines möglich. Bei Austritt aus dem Verein besteht das Anrecht auf Rückzahlung des Beteiligungsscheines, sobald es die Finanzen zulassen.

Um uns die Planung des ersten Jahres zu erleichtern, sind wir froh, wenn wir so schnell wie möglich wissen, wer im ersten Jahr mit dabei ist.


KONTAKT

Unser Feld auf dem Chlaffetalerhof in Neuhausen am Rheinfall erreicht ihr wie folgt:

> auf Karte anzeigen


Mit ÖV/zu Fuss:
Ab Bahnhof Schaffhausen mit dem Bus Nr. 1 in Richtung Herbstäcker bis zur Haltestelle Herbstäcker. Danach den kleinen Fussweg links runter zum Friedhof nehmen und die Strasse hinter dem Friedhof weiter geradeaus bis zum Hof (ca. 20 Min Fussweg). Ab Frühling 2016, wenn die Arbeiten auf dem Feld richtig losgehen, wollen wir in der Nähe der Haltestelle Herbstäcker Velos deponieren, welche von den Vereinsmitgliedern für die Anfahrt genutzt werden können.

Mit dem Velo/Auto:
Vor Ort gibt es Parkplätze. Schön wäre es aber, wenn möglichst viele zu Fuss, mit Bus oder per Velo zu uns kommen.

Ruft uns an oder mailt uns, wenn ihr Fragen oder Anliegen habt.
Wir sind wie folgt zu erreichen:

Bioloca, Plattenweg 21, 8200 Schaffhausen
Tel.: 079 293 78 01, E-Mail: gemuese@bioloca.ch


Ich möchte gerne per Email auf dem Laufenden gehalten werden.
Meine Email-Adresse:



GALERIE

Impressionen von bioloca


BEITRITTSFORMULAR


Ich möchte Mitglied von bioloca werden:

Vorname/Name: 
Strasse: 
PLZ/Wohnort: 
Telefon: 
E-Mail: 
Geburtsdatum: 

Beteiligungsscheine:

Ich möchte Beteiligungsscheine im Wert von Fr. 250.-- lösen. Für die Mitgliedschaft im Verein ist der Bezug von einem Beteiligungsschein Voraussetzung. Um auch Gemüse zu beziehen, sind pro Abo mindestens zwei Beteiligungsscheine nötig.

Gemüseabo:

Ich bestelle Gemüseabo. Ein Abo ist für einen Haushalt mit zwei Personen berechnet. Als Richtpreis gilt für das Jahr 2017 ein Beitrag von Fr. 1100.- pro Gemüseabo.

Das Gemüse wird einmal wöchentlich, von Oktober bis Mai jeweils am Freitag und von Juni bis September jeweils am Dienstag oder Freitag, in Depots geliefert. Folgende Depots stehen zur Verfügung (bitte gewünschtes Depot auswählen):

    Neuhausen, Hof Chlaffetal, Rüstraum von bioloca, Abholen am Liefertag ab 15 Uhr unbeschränkt möglich.

    Schaffhausen, Altstadt, Fassbeiz, Abholen zwischen 15 Uhr und 23.30 Uhr möglich.

    Schaffhausen, Steig, Hauseingang von Stokarbergstrasse 1, Abholen ab 15 Uhr unbeschränkt möglich.

    Schaffhausen, Emmersberg, Schlemmersberg-Lädeli, Abholen zwischen 15 Uhr und 18.15 Uhr möglich.

    Schaffhausen, Buchthalen, Hoflädeli Krämersguet, Stuckengässchen 42, Abholen ab 15 Uhr bis 20 Uhr möglich (im Winter bis 18.30 Uhr).

    Beringen, Hofladen von Anja Wirz, Schulberg 8, Abholen ab 15 Uhr unbeschränkt möglich.

    Rafz, Landstrasse 27, Scheune von Familie Schwarz, Abholen ab 15 Uhr unbeschränkt möglich.


Die Beteiligungsscheine werden nach Bestätigung der Aufnahme als Mitglied in Rechnung gestellt. Die Kosten für das Gemüseabo werden halbjährlich fällig und müssen im Voraus bezahlt werden. Die Zahlungsmodalitäten werden mit der Bestätigung der Aufnahme in den Verein verschickt.

Bemerkung:


  Ich habe > die Statuten und > das Betriebsreglement gelesen und erkläre meinen Willen, der Gemüsekooperative bioloca beizutreten. Hiermit beantrage ich meine Aufnahme.





> Beitrittsformular downloaden.

SOMMERABO


Das bioloca-Sommerabo wird während acht Wochen einmal wöchentlich in eines der aktuellen bioloca-Depots geliefert. Der Start des Sommerabos ist flexibel wählbar in den Monaten Juli und August 2016 und kostet Fr. 220.-. Mit dem Sommerabo verbunden sind zwei Einsätze à drei bis vier Stunden auf dem bioloca-Feld.
Eine Mitgliedschaft bei bioloca ist für das Sommerabo nicht nötig.

Ja, ich möchte ein bioloca-Sommerabo:

Vorname/Name: 
Strasse: 
PLZ/Wohnort: 
Telefon: 
E-Mail: 

Lieferung:

Die erste der acht Gemüsetaschen möchte ich ab folgendem Datum geliefert bekommen: .

Depot:

Ich möchte meine Gemüsetasche in folgendes Depot geliefert bekommen:
    Neuhausen, Hof Chlaffetal, Rüstraum von bioloca, Lieferung am Dienstag oder Freitag, Abholen am Liefertag ab 12 Uhr unbeschränkt möglich.

    Schaffhausen, Altstadt, Fassbeiz, Abholen am Freitag zwischen 12 und 23.30 Uhr möglich.

    Schaffhausen, Steig, Hauseingang von Stokarbergstrasse 1, Abholen am Freitag ab 12 Uhr unbeschränkt möglich.

    Schaffhausen, Emmersberg, Schlemmersberg-Lädeli, Abholen am Freitag zwischen 12 Uhr und 12.15 Uhr und zwischen 15 Uhr und 18.15 Uhr möglich.

    Schaffhausen, Buchthalen, Hoflädeli Krämersguet, Stuckengässchen 42, Abholen am Dienstag zwischen 12 und 20 Uhr möglich.

    Beringen, Hofladen von Anja Wirz, Schulberg 8, Abholen am Dienstag ab 12 Uhr unbeschränkt möglich.

    Rafz, Landstrasse 27, Scheune von Familie Schwarz, Abholen am Dienstag ab 12 Uhr unbeschränkt möglich.

Kosten:

Die Zahlung von Fr. 220.- wird innerhalb von 30 Tagen nach Anmeldung fällig.
Alle weiteren Infos, sowie der Zugang zum Mitgliederbereich für die Planung der beiden Feldeinsätze stellen wir per Mail nach Erhalt der Anmeldung zu.





> Sommerabo downloaden.